Systemaufstellungen im psycho-therapeutischen Kontext

Die Systemaufstellung, früher auch Familienaufstellung genannt, hat mittlerweile das Stadium des okulten und parawissenschaftlichen verlassen und sich in vielen Bereichen der Heilung, aber auch im Wirtschaftsleben etabliert. Es beschäftigen sich eine Anzahl von Universitäten mit dem Phänomen der Aufstellung. Wirksamkeit und Heilung werden regelmäßig bestätig, ein Rätzel bleibt das "Wie". 

 

In den letzten Jahren hat sich das Angebot der Systemaufsteller in jeder Hinsicht verändert. Es haben sich Berufsverbände gebildet, um Qualitätsmaßstäbe zu etablieren und um Missbrauch zu vermeiden. Dieser Trend ist zu begrüßen, schon um "Wildwuchs" unter den Aufstellern auszuschließen einen hohen Standard zu gewährleisten.

Es bleibt bei allem Fortschritt der gewissen Zauber einer Aufstellung und die Tatsache, und an diesem Punkt wird jeder Systemaufsteller zum Wissenschaftler, das Ergebnis. Hätten die Systemaufstellungen in den letzten Jahren nicht so heilsam und lindernd gewirkt, wäre das Prinzip der Systemaufstellung nicht mehr auf der Bühne.

 

Die Faszination

Wer einmal an einer systemischen Aufstellung teilgenommen hat, kann sich Faszination und der Wirkung dessen kaum entziehen. Tief in uns gibt es ein Wissen, das mit den Bildern einer Aufstellung übereinstimmt und dem die Bedeutung und Weisheit dieser Bilder zustimmt. Dieses Wissen jenseits unseres rationalen Denkens und der Wissenschaft ist uns unerklärlich, gibt aber jedem Menschen die Gelegenheit Selbstheilungskräfte wirken zu lassen.

Die Abgrenzung

In vielen privaten und öffentlichen Diskussionen werde ich immer wieder gefragt, ob die systemische Aufstellung nicht "Esoterik" oder parawississenschaftliches "Zeug" sei. Ich möchte an dieser Stelle keine Aussage über Esoterik und meine Einstellung dazu äußern, versichere aber, dass die Aufstellungsarbeit weder mit Esoterik, noch mit "dunklen Kräften" oder anderen Dingen in Verbindung gebracht werden kann, die eine angemessene, ethisch vertretbare Arbeit zulassen würden. Auch aktiven, überzeugte Gläubigen Menschen widerspricht die Art und Weise der Heilung einer systemischen Aufstellung nicht. 


Die Grundlage der systemischen Arbeit ist die Phänomänologie. Sie ist definiert als:

Wissenschaft, Lehre, die von der geistigen Anschauung des Wesens der Gegenstände oder Sachverhalte ausgeht, die die geistig-intuitive Wesensschau (anstelle rationaler Erkenntnis) vertritt (Husserl).


Das Phänomen

Verständlich übersetzt heißt das, dass es schon immer "Phänomene" in der Menschheit gab, die wissenschaftlich nicht erklärbar aber eben doch "normal" waren. Wer kennt nicht das Phänomen, dass man nach Jahren an jemanden denkt, und zeitnah ruft diese Person an. Bekannt ist auch das Phänomen der Ausstrahlung, das jemand besitzt, das man durch Imitation aber nicht übertragen kann. 

Letztendlich ist jede Form der Liebe, Beziehung und des Bezuges zu anderen Menschen ein Phänomen. Denn sie kann/können weder technisch, noch sinnlich und erst gar nicht durch Logik bewiesen werden.

Dies Systemaufsteller machen sich diese Phänomene zunutze und setzen sie heilend in ihren Seminaren ein. Die sichtbaren Ergebnisse einer Systemaufstellung orientieren sich nicht daran, was wir in unserer persönlichen Beziehung gerade sehen möchten. Sie orientiert sich auch nicht daran, welcher "Trend" in der Gesellschaft gerade vorherrscht. Die Hinweise aus der Systemaufstellung geben uns Orientierung, unabhängig von unseren politischen, religiösen oder gesellschaftlichen Vorurteilen. Sie sind wie ein Kompaß, der uns einen Weg aufzeigen kann. Wir entscheiden dann, ob wir ihn gehen wollen oder nicht.

 

 

Kontakt:
Dr. Rainer Packmohr

31515 Wunstorf

Am Baggersee 19

Tel.: 05031/67768

 

Telefonische Sprechzeiten:

Dienstag

09:00 - 10:00

Donnerstag



09:00 - 10:00




 

Außerhalb der Sprechzeiten können Sie mir gerne Ihr Anliegen auf den Anrufbeantworter  sprechen. Leider nehme ich zur Zeit aber keine neuen Patienten in meine Warteliste mehr an.


 


 











 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0131

 

 

 

    Websitebesucher